Labor WMN

WMN - Wireless Mesh Networks

Mesh TestBed in WM1142

Im Labor "Wireless Mesh Networks" entwerfen und implementieren wir Optimierungsansätze für WMN im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten.
Es werden schichtenübergreifende Ansätze untersucht, die Informationen über die physische Netzwerkstruktur in Protokollen und Anwendungen auf höherer Ebene berücksichtigen.
Ziel ist in erster Linie die Entwicklung interoperabler Lösungen mit hoher Skalierbarkeit und Robustheit.
Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf der Kompatibilität zu Standardtechnologien wie der WLAN-Mesh-Spezifikation IEEE 802.11s.
Herzstück des Labors ist ein 36 Mesh-Knoten umfassender Testaufbau in Form einer regulären Gitteranordnung. Durch die Nutzung von HF-Dämpfungselementen wird die Funkreichweite der Geräte so stark reduziert, dass Multi-Hop-Untersuchungen bereits im Labormaßstab möglich sind.

    Aufgabenstellungen:

    Wir suchen stets motivierte Studierende und arbeiten schwerpunktmäßig an folgenden Themen:

    • Entwurf dezentraler drahtloser Kommunikationsinfrastrukturen
    • Cross-Layer-Optimierung von Kommunikationsdiensten und Anwendungen in WMN
    • Verteiltes Management und Monitoring von WMN
    • Online-Visualisierung von WMN und grafisch unterstützte Experimentsteuerung
    • Verteiltes Clustering und Kanalselektion in WMN
    • Kooperative Lokalisierung in WMN
    • Simulation und Virtual Prototyping von WMN

    Ausstattung des WMN-Labors

    Als Entwicklungsplattformen dienen:

    Ansprechpartner


    Foto Michael Rethfeld

    M.Sc.
    Michael Rethfeldt

    E-Mail
    Tel.: +49 381 498 7269
    Raum: W1317

    Dipl.-Ing.
    Tim Brockmann
    E-Mail
    Tel.: +49 381 498 7269
    Raum: W1317