Übersicht - Einführung in die praktische Informatik

Lehrender: Prof. Ralf Salomon
Semester: Winter-Semester
SWS: 3 Vorlesungen, 3 Praktikum
Prüfung: 60 min. Klausur
System-Nummer: 1300820
LSF-Nummer: 24037

Ziel

Um mit begrenztem Aufwand zu zweckmäßigen Programmen zu kommen, muss der Rechner auch für die Arbeit der Programmentwicklung als komfortables Werkzeug eingesetzt werden mit dem Ziel für regelmäßig wiederkehrende Probleme Standardlösungen zu schaffen. Man bezeichnet diese Disziplin, die sich mit den Methoden, Notationen und Werkzeugen der Softwarebearbeitung befasst, als Software Engineering. Als Basis dient hierzu die Programmiersprache C. Die Beispiele orientieren sich vorrangig an Aufgabenstellungen der Elektrotechnik und Informationstechnik

Inhalt

  • Überblick zur Programmiersprache C
    • Grundlagen
  • Präprozessor
    • Arbeitsweise des Compilers
    • Einbinden von Dateien
    • Header-Dateien
    • Makros
    • Bedingte Kompilierung
  • Arrays
    • Allgemeines, Definitionen, Initialisierung
    • Mehrdimensionale Arrays
    • char-Arrays
  • Funktionen/Unterprogramme
    • Allgemein
    • Funktionen mit Parameterübergabe
    • Rekursion
  • Datenstrukturen
    • Ein- und Ausgaben
    • Das I/O-Konzept in C
    • Zeichenorientierte I/O
    • Formatierte I/O
  • Dynamische Datenstrukturen
    • Zeiger
    • Listen, Bäume, Stacks, Queues
    • Zeiger, Arrays
    • Zeiger auf Funktionen
  • Projektverwaltung mit make
    • Shell-Programmierung
    • Aufbau der Shells
    • Datenstrom/Pipeline-Prinzip
    • Filter unter UNIX

Literatur

  • Brian W. Kernighan, Denis M. Ritchie: Programmieren in C, Hanser/Prentice Hall, Wien/London 1990
  • U. Kirch-Prinz, P. Prinz: C für PC`s, iwt-Verlag, Vaterstetten bei München1991
  • H. Erlenkötter, V. Reher: Programmiersprache C, Rowohlt-Taschenbuch, Hamburg 1990

Material zur Vorlesung und Übung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. R. Salomon.

LSF-Server

LSF-Server

Raumbelegungen der PC-Pools

Belegungspläne der PC-Pools des IT- und Medienzentrums (ITMZ) in der Südstadt: